Burnout – wenn nichts mehr geht

Kennen Sie auch Menschen, die unter Burnout leiden oder sind gar selbst davon betroffen ? Dann kennen Sie das Gefühl, dass nichts mehr geht ? Dass Sie wirklich „durchhängen“, sich zu nichts aufraffen können und alles zu viel ist ?

Unter dem Begriff Burnout werden verschiedene Symptome zusammengefasst:

  • emotionale Erschöpfung, resultierend aus körperlicher Anspannung. Kraftlosigkeit, Müdigkeit, Antriebsschwäche
  • Depersonalisierung als Ausdruck für Gleichgültigkeit zwischen den Betroffenen und ihrer Umwelt
  • Erfolglosigkeit: Das Gefühl, nichts mehr bewirken zu können trotz aller Anstrengungen, die unternommen werden.

Ähnliches gilt für Boreout-Erkrankte, die sich aber im Gegensatz zu Burnout-Erkrankten völlig unterfordert fühlen und dadurch fast ähnliche Symptome aufweisen.

Der Prozess der Erkrankung ist schleichend und was sich am Anfang eher wie leichter Stress anfühlt, wird zu einer ernsthaften Bedrohung für Betroffene und Angehörige. Im schlimmsten Fall endet die Erkrankung mit einem Suizid, weil der mentale und physische Zusammenbruch droht.

Am Anfang einer Behandlung steht immer eine gründliche Anamnese, um alle Faktoren herauszufiltern (Beruf, Familie, Vorerkrankungen, Freizeit usw.). Aber das ist auch schon ein wichtiger Teil der Therapie.

Die Behandlung erfolgt stufenweise. Insbesondere müssen auch Grundüberzeugungen (z.B. Minderwertigkeitsgefühle, extremes Leistungsstreben oder Vernachlässigung eigener Interessen) einbezogen werden.

Letztlich müssen Antworten gefunden werden auf die Fragen (nach Howard Gardner)
Wer bin ich ?
Was will ich ?
Wie erreiche ich effizient meine Ziele ?

Als ausgebildeter Burnout-Therapeut kann ich helfen, dass die Stress auslösenden Faktoren gefunden werden und die Erkrankung durch einen neuen Lebenssinn überwunden wird.

Kontakt

Jörg Berlin
Heilpraktiker Psychotherapie
Hülsebrinkstraße 34 A
30974 Wennigsen